Fernheilung

 Heilung auf Distanz. 
Von einer Fernheilung spricht man , wenn ein Heiler einer nicht anwesenden Personen Energie sendet. Geistheilen über Distanzen beruht immer auf dem Prinzip heilen mit Liebe. Der Heilprozess findet hier auf energetischer Ebene statt. Energie folgt immer der Aufmerksamkeit und somit spielt die Entfernung zum Klienten keine Rolle.

Was ist Metahealing

Es gibt eine einfache Wahrheit:
Metahealing ist ein holistischer Ansatz,der  die physische, emotionalen,mentalen und spirituellen Ebene ein bezieht und die tieferliegenden Ursachen eine Erkrankung zu identifizieren um sie von dort  mit verschiedenen Heilmethoden ganzheitlich aufzulösen.

Geistiges Heilen

vereine dich und dein Potential zur Schöpferkraft in ein erfülltes und erfolgreiches  Leben

Meridiane

Das Meridiansystem ist auf die traditionelle chinesische Medizin zurückzuführen. Das Wort Meridiane entspringt der Nautic. Es bezeichnete die Linien, die den Süd – und Nordpol miteinander verbinden und zum Äquator hin als senkrechter Kreis die Erd oder Himmelskugel erfassen. 

Dieser Begriff wurde von den europäischen Schiffsärzten aufgegriffen, die sich bei den Handelsbeziehungen zwischen Asien und Europa im 16. Jahrhundert entwickelten. Sie lernten von den Asiaten die Akupunktur als Behandlungsmethode kennen, die dem Jahrtausende alten Wissen der traditionellen Chinesischen Medizin dem TCM entsprungen ist. Da die Verläufe der Energiebahnen auf denen Sie die Akupunkturpunkte fanden, viel Ähnlichkeit mit der Schiff Navigation hatte gaben Sie diesen Linien den Namen Meridiane. 

Die 21 Hauptmeridiane bilden einen Funktionskreislauf und sind dem Organsystem zugeordnet dieses wiederum mit der Muskulatur, Nervensystem dem Bindegewebe etc. verbunden ist. Zudem hat jeder Meridian auch einen Bezug zur Psyche und dem seelischen Gesundheitszustand des Menschen,obwohl man Meridiane, genau wie die Aura und die Chackren, nicht sehen kann konnten Forscher mittlerweile deren Existenz beziehungsweise die Energieströme nachweisen. 

Somit bilden die 21 Hauptmeridiane ein Netzwerk aus Energiekanälen, die sich durch den gesamten Körper ziehen und somit in enger Beziehung zu den Chakren stehen. Es wird wieder klar, dass der Körper als ein ganzes im Gegensatz zu einzelnen Teilen zu verstehen ist. Blockaden welche den Energiefluss blockieren erzeugen ihre Irritationen die zu physischen und/oder psychischen Krankheiten führen können. 

Die Aura

 Die Aura ist ein elektromagnetisches Energiefeld, das um den physischen Körper existiert. Die Farbe der Aura gibt Auskunft über den körperlich seelischen und geistigen Gesundheitszustand des Menschen, denn man kann in der Aura die Energien seiner Gedanken und Gefühle sehen und erkennen. 

Die Aura eines jeden Lebewesens ist somit einzigartig.und stellt  und stellt die individuelle Chronik unserer gesamten Existenz dar. Die Aura kann in einen Zustand erhöhter Sinneswahrnehmung
wahrgenommen werden. 
Unsere Aura steht im direkten Kontakt zu unseren Chakren. 

Merkmal des Aurasystems ist ein ständiger Wandel innerhalb einer festen Grundstruktur, innere und äußere Faktoren interagieren ständig mit der Aura um ihre Entwicklung um ihre Funktionen zu beeinflussen. Biologische, umweltbedingte, emotionale und soziale Faktoren können die Aura stark beeinflussen und damit nicht nur deren Charakteristische Färbung und Muster verändern. Durch Aurareinigung –Chirurgie und Heilung kann man unter anderen Blockaden, Störfelder und Energie raubende Verbindung entfernen – was sich dann über denn energetischen Weg( Chakren und Meridiane) auf den gesamten Organismus auswirkt. 

Die Chakren

Wie die Kunst des Yoga stammt auch das Wissen um die Chakren aus Indien und die Lehren um die Chakren sind 4000 Jahre alt. Als Chakra bezeichnet man Energiezentren. Der Bergriff selbst stammt aus dem Sanskrit und heißt „Rad“ Oder „ Kreis“ Die Chakren werden deshalb auch Energieräder bezeichnet. Man kann sich ein Chakra gut als Rad oder Wirbel mit schnellen, kreisenden Bewegungen vorstellen.

Es gibt sieben Hauptchakren und eine Vielzahl von Nebenchakren. Die Hauptchakren liegen entlang der Wirbelsäule und Strahlen nach oben unten bzw. nach vorne und hinten ab. Die Nebenchakren finden sich an unterschiedlichen Punkten und in der Aura, unter anderem an Schultern an Händen, Knien und Füßen. 

Weitere Chakren wirken oberhalb des Kopfes und unterhalb der Füße in den Auraschichten. Wenn alle Chakren gleichmäßig und ohne Blockaden arbeiten, fühlen wir uns physisch und psychisch ausgeglichen, gesund und voller Energie. 

Trittbrettfahrer des Energiefeldes oder eine unangenehme Ansicht unseres Planeten Erde.

Parasiten sind negative Gedankenformen es sind Wesenheiten die in der Aura sitzen.

Parasiten werden von menschlichen Gedanken erzeugt und mit menschlichen Gedanken erzeugt und mit Emotionen und Absicht energetisiert.


Diese Form von Energien sind unsichtbar Konstrukte die unsere Metadaten auf der Quantenebene beeinflussen.
Dies schafft ein energetisches Konstrukt im Aurafeld ähnlich einem Wirbelsturm in einem Fluss aber durchdrungen von künstlicher Intelligenz und Intentionen
Deren Ziel besteht meist nur darin das eigene Überleben zu sichern indem sie sich von der selben Art Energie ernähren,die zu ihrer Entstehung  Anlass geben.

Wenn sie durch Hass erzeugt wurden,werden  sie hasserfüllt Gedanken in ihrem Träger auslösen, um mehr emotionale Energie dieses Typs zu erzeugen.
Diese Gedankenformen schweben im Aurafeld herum der den physischen Raum durchdringt und unterliegt. Sie können die Gedanken die Gedanken und Emotionen der Menschen beeinflussen an dem sie andocken.
So können die von einer Person erzeugten negativen Gedanken  Negativität in anderen Menschen auslösen.und dies beweist.das sie nicht nur interne Unterprogramme sind.

Menschen mit der Fähigkeit des Hellsehens nehmen und sehen diese parasitären Energien die aus der Person die sie trägt in ihrem Aurafeld

Wie Knospen spriessen sie in grosteken Formen und können in Farben geshen werden.
Einem hellsichtigen Menschen erscheinen diese Gedankenformen
als Amöben,Insekten,Spinnen ect.

Die Tatsache, das Hellsehende Menschen diese sehen können zeigt.
erneut das sie Objektive Konstrukte in der Aura darstellen.

Anhaftenden ebenso wie physische Krankheitserreger wie Bakterien und Viren ( C O R O N A ) 11/19 Frequenzen und Parasiten gibt.
So existieren auch nicht physische Krankheitserreger in Form von ätherischen Parasiten un d körperlosen Wesen.


Als Wirt benutzen diese Wesen die Aura des Menschen als Anhaftungen auf verschiedenen Ebenen.

Diese Wesenformen nutzen das Energiefeld des Menschen und ernähren sich davon.
Bsp: Wie eine Zecke im Hundefell
Sie greifen in die Gedanken , Gefühle und Persönlichkeit eines Menschen und beeinflussen hierdurch sein Leben im negativen Sinn.

Die derzeitige Situation steht im Gegensatz zu jener Situation wo Menschen noch nicht so viel über den viralen Ursprung und Frequenzen wussten.

Der Umgang mit negativen Frequenzen.
vieles deutet darauf hin das Frequenzen auch gesendet werden können über Hilfsmittel wie Hitec Geräte somit dient die Heilung im Process Acess Coaching@ als Mittel zur Identifikation.